Katzenkolonie in Martos

Eine Kolonie von etwa 30 Katzen wird in Martos von einer spanischen Tierschützerin vor Ort betreut. Sie wendet sich verzweifelt an uns, da die Tiere sich unkastriert immer weiter vermehren. Natürlich können wir hier nicht tatenlos zusehen. "Unser" Martos soll ein tierfreundlicher Ort sein. Wir werden die weiblichen Katzen nach und nach einfangen und kastrieren lassen. 

Viele samtpfotige Schönheiten tummeln sich an diesem Ort. Sie werden dort gefüttert und sollen in Zukunft von uns tierärztlich versorgt werden. Ihr Leben in Freiheit sollen sie weiterhin genießen. 

Wir brauchen Sie als Kastrationspaten! Für 60 Euro können wir eine Katze tierärztlich versorgen lassen. Das bedeutet: Nie wieder Leid durch unerwünschten Nachwuchs. Keine kranken Babys. Ein winziger Betrag ermöglicht diesem Tier ein Leben in Würde und Freiheit. Bitte helfen Sie!

Matias kennt die Katzenkolonie und unterstützt unsere Mariecarmen beim Einfangen der Katzen, die kastriert werden sollen.

Mit der Kätzin Aida starten wir unser Kastrationsprojekt. Aida sucht nun ihre Paten, die ihre Kastration mit einem Beitrag unterstützen.

 

Natürlich ist das erst ein Anfang. Wir glauben aber an unser Projekt! 30 Tiere warten auf unsere Hilfe. Sind Sie dabei?

 

"Alle sagten: Das geht nicht. Da kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht." ;O))

Spendenkonto: IBAN DE15 6535 1260 1134 6291 50

BIC SOLADES1BAL

Verwendungszweck: Kastration Aida

Eine weitere Katze: Sichtung 28.01.2018

Wir waren in Martos

Ein Papa + zwei Mamas = sieben Babys

Kastrationen in der Katzenkolonie Martos

AKTION 2018 - Ihr unbrauchbarer Altschmuck rettet Hundeleben!

SOS Spendennotfall

Bitte helfen Sie uns, Tierarzt- und Futterrechnungen bis zum Jahresende abzubezahlen.

Helfen Sie mit Ihrem Einkauf!

Retten Sie Hundeleben mit Ihrem Einkauf bei:

Über diesen Button könnt ihr ALLES bei Amazon bestellen. Der gezeigte Artikel ist nur beispielhaft.

zooplus.de


E-Mail