Die Schwemme an entsorgten Urlaubshunden bringt unser Refugion in Martos in eine schwierige finanzielle Lage.

 

Jedes neu aufgenommene Tier braucht Impfungen, eine Kastration, viele sind verletzt und benötigen eine Operation. Allein für den Tierarzt wurden gerade rund 1500 Euro im Monat August fällig. Hier sind die letzten Rechnungen, die wir Dank Ihrer Spenden bezahlen konnten.

SOS Hilferuf!

 

Winterkleidung passt - jetzt fehlt noch Geld für den Futterspeicher

Ab sofort sind wir bei Amazon Smile dabei!

Men at work - Endlich Freilauf für unsere Dauergäste!

AKTION 2019 - Ihr unbrauchbarer Altschmuck rettet Hundeleben!

Helfen Sie mit Ihrem Einkauf!

Retten Sie Hundeleben mit Ihrem Einkauf bei:

zooplus.de


E-Mail